Uli Sckerl
Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg
HALLO UND HERZLICH WILLKOMMEN!

 

Es freut mich, dass Sie sich für mich, einen grünen Landtagsabgeordneten und Kommunalpolitiker interessieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu meinen Schwerpunktthemen, erfahren Sie mehr über mein umfangreiches Engagement für die Menschen in Stadt und Kreis.

  

Ich kämpfe für ein Bildungssystem, das Kinder individuell fördert und fit für das Leben macht, die Verteidigung der Freiheit in einer lebendigen Bürgergesellschaft, konsequenten Klimaschutz, eine gesunde Landwirtschaft ohne Gentechnik und neue Technologien für mehr Arbeitsplätze.

 

Ihre Meinung ist mir wichtig. Sie können sich gerne mit Fragen an mich wenden. Schreiben Sie einfach eine Email oder rufen Sie an

 

Herzlichst

 

Ihr

 

Uli Sckerl

27.07.

Uli Sckerl besucht Bürgermeister Metz und die Ausstellung "Blicke nach vorne"

Besuch in Ilvesheim. Unterschiedlicher konnten die Themen nicht sein. Mit Bürgermeister Andreas Metz, Gemeinderätin Sarah Nick-Toma und „Alt“-Gemeinderätin Margarete Zitzelsberger ging es aus aktuellem Anlass um die Doppik und um Auflagen der Kommunalaufsicht. Wegen des gefährdeten Haushaltsausgleichs soll es der Gemeinde verwehrt sein, ein sog. Kombibad zu bauen. Auch ein kleineres Freibad soll vorerst nicht drin sein. Eine schwierige Situation für den BM und den Gemeinderat. 2. Station war die Wanderausstellung „Blicke nach vorne“, die Flüchtlinge bei der Ankunft in der Erstaufnahmeeinrichtung Benjamin Franklin Village in Mannheim zeigt. Den Weinheimer Fotografen Birgit und Roger Schäfer sind sehr ausdrucksstarke und eindringliche Fotografien gelungen. Die Ausstellung ist sehr sehenswert. Sie sollte durch alle Rathäuser der Region wandern!

Foto: FT
Foto: FT
Foto: FT
Foto: FT
Foto: FT
Foto: FT
26.07.

Uli Sckerl besucht Kreszentia Amann zum Abschied

Zum Abschied schaute Uli Sckerl am vorletzten Schultag bei Kreszentia Amann vorbei. Der Abgeordnete besuchte die scheidende Schulleiterin der Hans-Freudenberg-Schule und hatte einen Blumenstrauß im Gepäck. Bei der offiziellen Verabschiedung war Sckerl wegen der Plenarsitzung des Landtags verhindert. Für ihn ist Frau Amann eine der tragenden Säulen des Weinheimer Berufsschulzentrums, die in ihrer 10-jährigen Tätigkeit als Leiterin aus der Freudenberg-Schule ein Leuchtturmprojekt gemacht habe. Amann ließ in dem Gespräch ihre gesammelten Erfahrungen Revue passieren. Sckerl konnte sich auch noch mit Amanns Nachfolger Torsten Nesselhauf austauschen und sicherte ihm seine anhaltende Unterstützung zu.